Kurvenfans SugarShape

Clever und sexy: Die SugarShape-Geschwister Sabrina Schönborn und Laura Gollers

SugarShape verpackt die schönsten Kurven der Welt, vor allem die üppigen Modelle. Ja, ihr habt richtig gelesen, jetzt geht’s um Brüste! Die Geschwister Sabrina Schönborn und Laura Gollers präsentierten auf dem letzten Startup-Weekend in Hamburg Ihre kurvige Unternehmens-Idee und eroberten damit nicht nur Entwicklerherzen sondern auch die der Jury: Einen Online-Shop, geplant als Co-Creation-Community für moderne Dessous auch in außergewöhnlicheren Größen. Kurz, BHs (mit passenden Slips) für schlanke Frauen mit Körbchengröße D und darüber, bei deren Produktion die Kundinnen u.a. in Designfragen mitbestimmen können.

Die Schwestern thematisieren damit ein Problem, das nach den Angaben von SugarShape 27% der Frauenwelt trifft: Schlecht sitzende und für ihre Bedürfnisse falsche BHs, die nicht nur fürchterlich aussehen, sondern auch gesundheitliche Schäden hervorrufen können.

Vom Startup-Weekend in die schnelle Welt des e-Commerce

Die SugarShape-Geschwister köderten während des Startup-Weekends charmant die heiß begehrten Developer mit Nackenmassagen und der Aussage: “Wir versprechen euch, wenn ihr in unser Team kommt, werden wir ein Produkt launchen, für das die Frauen euch lieben werden” Sie sollten Recht behalten! Nach 54 Stunden präsentierte das (damals noch Cupcakes genannte) Team sein Startup selbstbewußt und entwaffnend offen, so dass manchem Brillenträger im Publikum die Gläser beschlugen (Anm. d. R.: Gerüchten zufolge, soll die programmierende Zunft sich dem weiblichen Geschlecht eher schüchtern und mit großer Vorsicht nähern ;) ).

Die Jury war sich schnell einig. SugarShape sei ein Produkt, das die Bedürfnisse der Kunden genau erfülle und auf intelligente Weise die Crowd einbindet. Das Team gewinnt verdient und die SugarShape-Erfolgsgeschichte nimmt ihren Lauf: Jurypreis in der Seedlounge, viele Interviews, diverse Nominierungen zum Startup des Jahres und den unglaublichen Rekord, 100.000 Euro innerhalb von 4 (!) Stunden bei der Crowdfunding Plattform Seedmatch einzusammeln.

Für alle, die nicht wissen, was Crowdfunding ist, bringt ‘für-gründer.de’ es treffend auf einen Satz: Kapital wird über eine Vielzahl von Geldgebern über ein Onlineportal zur Verfügung gestellt. Ein Segen für Startups, die ein geringes Finanzierungsvolumen benötigen, womit sie bei Banken wenig Chancen hätten. Es gibt verschiedene Arten von Crowdfunding und ‘für-günder.de’ hat interessante Fakten zu diesem Thema zusammengetragen. Crowdfunding war auch Thema des Gründertreffens im Rahmen der letzten Social Media Week in Hamburg. Clas Beese von der Hamburger Crowd-to-Business-Lending Plattform Finmar, hat dazu eine kurze Präsentation zum Crowdfunding gehalten, die ihr hier abrufen könnt.

Kundenbindung der Extraklasse

Doch zurück zu den üppigen Rundungen und den cleveren Mädels von SugarShape. Das etwas klebrige Cliché von Sex-Sells und der leicht überstrapazierte Gedanke der Crowd als Quell aller Ideen, ist das eine sinnvolle Kombination von Erfolgsfaktoren? Oh ja, denn die SugarShape Community wächst und beteiligt sich rege an den Abstimmungsrunden für Farben, Formen und Stoffe der zukünftig produzierten BHs. Der Firmenblog und die Social Media Känale geben der aktiven und passionierten Fangemeinde den nötigen Raum, um ihre Wünsche loszuwerden und sich verstanden zu fühlen. Der Clou: Kundinnen, die Stolz auf ihre Rundungen sind, werden kurzerhand zu Unterwäschemodels. Sichtlich entspannt räkeln sie sich bei Shootings in der neuen von ihnen mitgestalteten Kollektion auf dem weißen Firmensofa. Das nenne ich mal Kundenbindung der Extraklasse.

Diese offensive Herangehensweise ist der Schlüssel zu ihrem Erfolg: Laura und Sabrina thematisieren ein Problem, das viele Frauen betrifft und worüber sich die Frauenwelt auch austauschen möchte. Die Community in die Produktion und das Marketing mit einzubeziehen ist nicht nur sehr clever, sondern auch zukuftsweisend. Nach einem Jahr war ich natürlich neugierig, was aus den Mädels und SugarShape geworden ist und habe Sie ‚auf ein Käffchen eingeladen’ und Ihnen mein erstes Interview in der Rubrik ‚Käffchen mit…’ gewidmet.  Das Interview könnt ihr in Kürze bei sinaswelt lesen!

Twitterkontakte
SugarShape
Clas Beese – Finmar
Startup Weekend Hamburg

In meiner keeeb.it Liste könnt Ihr weitere interessante Videos und Links finden! Einfach hier klicken!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>